IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Thüringen

Der Bezirk Thüringen erstreckt sich über die gesamte Fläche des Freistaates Thüringen und betreut 184 Betriebe vorwiegend in den Branchen Bergbau, Chemie, Energie, Grob- und Feinkeramik, Glas, Kautschuk, Kunststoff, Papier und Wasserwirtschaft.  weiter

Mit Blumen überrascht

Bei Bayer Weimar ist der 8. März der Tag, an dem die Kolleginnen traditionell schon am frühen Morgen mit einer Blume überrascht werden. Betriebsräte, Vertrauensleute und auch die JAV übernehmen diese Aufgabe sehr gern zum Schichtwechsel bzw. zum Arbeitsbeginn der Kolleginnen.  weiter

Echte Erfolge – echte Lasten

Nach monatelangen Gesprächen und einer 21-stündigen Marathonsitzung hat die Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung am frühen Samstagmorgen einen Abschlussbericht vorgelegt. Das wichtigste Ergebnis: Niemand fällt ins Bergfreie – über den ganzen Zeitraum. Die Beschäftigten in der Kohleverstromung werden im klimapolitisch bedingten Strukturwandel umfassend abgesichert.  weiter

Der Konzerntarifabschluss bei Schott ist ein Meilenstein

Foto: 

IG BCE Bezirk Thüringen

In keinem Tarifabschluss der vergangenen Jahre konnten sich die Forderungen der gewerkschaftlichen Vertrauensleute und Tarifkommissionsmitglieder so wiederspiegeln wie in dem Abschluss vom 17. und 18. Januar 2019. Es ist ein tarifpolitischer Meilenstein für den Konzerntarifvertrag der eine wesentliche Forderung der IG BCE umsetzt: Die Anpassung der unterschiedlichen Einkommen der Schott Standorte.  weiter

Jahresabschluss 2018

Auf seiner letzten Sitzung im Jahr 2018 hat sich der Bezirksvorstand in der Thüringer Schloss- und Residenzstadt Greiz sehr intensiv mit der Mitgliederentwicklung und der Planung zukünftiger Mitgliederwerbungen der von der IG BCE in Thüringen betreuten Betriebe und Unternehmen ausgetauscht. Es ging auch um die gemachten Erfahrungen in Bezug auf den Zusammenhang von Gewerkschaftsmitgliedschaft, Mitbestimmung und Tarifbindung.  weiter

Bezirksvorstand behandelt breites Themenspektrum

Der Bezirksvorstand hat sich in seiner dritten Sitzung des Jahres ausführlich über das Projekt „Mento“ des Bildungswerkes des Deutschen Gewerkschaftsbundes informiert, welches sich in der Hauptsache damit auseinandersetzt, Analphabetismus in der Arbeitswelt zu bekämpfen. Weitere Themen waren eine erfreuliche Mitgliederentwicklung, die Bereitschaft zweier thüringer Unternehmen, die „Charta der Gleichstellung“ zu unterzeichnen und die Tarifarbeit.  weiter

  • image description20.09.2018
  • Medieninformation XXII/31

Tarifeinigung bringt Beschäftigten im Schnitt 4,6 Prozent Plus und Aussicht auf mehr Zeitsouveränität

Foto: 

Andreas Reeg

Deutliche Lohnsteigerungen, ein Quantensprung beim Urlaubsgeld und die Aussicht auf mehr Arbeitszeitsouveränität für die Beschäftigten: Nach zweitägigen Verhandlungen haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen Tarifkompromiss für die 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie geeinigt. Er sieht Entgeltsteigerungen von 3,6 Prozent vor. Gleichzeitig hat sich die IG BCE mit ihrer Forderung nach einer Verdopplung des Urlaubsgelds auf 1.200 Euro für Vollzeitbeschäftigte voll durchgesetzt.  weiter

  • image description12.09.2018
  • Medieninformation XXII/28

IG BCE erhöht den Druck auf die Arbeitgeber

Mit einem bundesweiten Aktionstag haben die Beschäftigten der chemischen Industrie am Mittwoch ihren Forderungen in der aktuellen Tarifrunde Nachdruck verliehen. Unter dem Motto „Weil du es wert bist“ beteiligten sich mehr als 20.000 Menschen an den 111 Aktionen der IG BCE, die über den ganzen Tag verteilt an mehr als 80 Orten stattfanden. Die Bandbreite reichte vom Ausrollen roter Teppiche für die Beschäftigten über die Ausgabe von Gratis-Eis bis hin zu klassischen Tarifkonferenzen.  weiter

  • image description10.09.2018
  • Medieninformation XXII/26

IG BCE fordert politische Offensive zur Förderung der industriellen Transformation

Die IG BCE fordert eine politische Offensive zur Förderung der industriellen Transformation in Deutschland. Eine entsprechende Erklärung hat der Hauptvorstand der Gewerkschaft am Montag bei einer gemeinsamen Sitzung in Senftenberg einstimmig beschlossen.  weiter

Eine Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft

"Die Energiewende bleibt eine Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft in Bund und Ländern“, sagte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE, auf der 6. Betriebsrätekonferenz des Innovationsforums Energiewende (If.E) in Berlin. „In der Energie- und Klimapolitik müssen künftig Innovationen im Mittelpunkt stehen: etwa durch neue Förderinstrumente, um die Innovationsfähigkeit von Schlüsselindustrien zu stärken, so Vassiliadis.  weiter

  • image description05.09.2018
  • Medieninformation XXII/25

"Arbeitgeber haben Chance vertan"

Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der chemischen Industrie sind am Mittwoch ergebnislos vertagt worden. Ein substanzielles Angebot der Arbeitgeberseite ist während der fünfstündigen Gespräche in Hannover ausgeblieben.  weiter

Traueranzeige

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, wir haben die traurige Nachricht zu überbringen, dass unser ehemaliger Bezirksvorstandsvorsitzender Detlef Pfotenhauer am 18. August 2018 im Alter von 61 Jahren für uns alle überraschend verstorben ist.  weiter

Tarifpolitische Mittagspause bei der BASF Rudolstadt

Foto: 

IG BCE Thüringen

Am 16. August 2018 nutzten im Rahmen der Chemietarifrunde 2018 die Beschäftigten der BASF Rudolstadt die Zeit zwischen der regionalen 1. Verhandlung am 29. Juni und der 1. Verhandlungsrunde am 5. September auf Bundesebene für ihre Tarifpolitische Mittagspause.  weiter

Die Energiewende braucht einen Neustart

Foto: 

© Superingo - Fotolia.com

Die Energiewende ist komplett aus dem Ruder gelaufen. Die Kosten für Privathaushalte sind in den vergangenen zehn Jahren stark gestiegen: Lag der Preis für eine Kilowattstunde Strom für einen 4-Personen-Haushalt im Jahr 2007 noch bei rund 20 Cent, stieg der Preis bis 2017 auf rund 30 Cent – größter Kostentreiber: die steigende Abgabenlast.  weiter

Dicke Bretter in der Energiewende

Foto: 

@nt, Fotolia.com

Sie hat sich nur eine kurze Sommerpause gegönnt, die Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung. Am 23. August trifft sich das 31-köpfige Expertengremium bereits zum dritten Mal seit seiner Einsetzung durch die Bundesregierung Ende Juni. Anschließend geht es Schlag auf Schlag: Jeden Monat mindestens eine Sitzung, hinzu kommen regelmäßige Treffen der Arbeitsgruppen „Energiewirtschaft und Klimaziele“ und „Entwicklung und Arbeitsplätze“. Man hat es schließlich eilig: Bis zum Dezember soll der Abschlussbericht vorliegen.  weiter

Netzstabilisator im Überlebensmodus

Kollege Dr. Ralf Bartels, Abteilungsleiter Wirtschafts- und Energiepolitik im Vorstandsbereich des Vorsitzenden der IG BCE machte sich am 15. August 2018 ein Bild über eine Branche im Pumpspeicherkraftwerk Hohenwarte der Vattenfall Wasserkraft GmbH, die derzeit um ihr Überleben am Energiemarkt kämpft.  weiter

Nach oben