IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Thüringen

Der Bezirk Thüringen erstreckt sich über die gesamte Fläche des Freistaates Thüringen und betreut 184 Betriebe vorwiegend in den Branchen Bergbau, Chemie, Energie, Grob- und Feinkeramik, Glas, Kautschuk, Kunststoff, Papier und Wasserwirtschaft.  weiter

Jüngster & ältester Delegierter im Interview

Foto: 

Helge Krückeberg

Von 19 bis 74 Jahren: So weit reicht die Altersspanne der 400 Delegierten, die zum 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress angereist sind. Wir haben den Jüngsten und Ältesten nach ihren persönlichen Eindrücken und den für sie wichtigen Themen gefragt.  weiter

  • image description12.10.2017
  • Medieninformation XXI/52

Antrag „Arbeit der Zukunft“

Foto: 

fotolia / vege

Der Gewerkschaftskongress der IG BCE hat ein umfangsreiches Forderungspaket zur Gestaltung der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter beschlossen. Die 400 Delegierten haben heute in Hannover einen entsprechenden Antrag des Hauptvorstands angenommen. „Für die IG BCE geht es darum, die mit der Digitalisierung entstehenden Chancen zu identifizieren, diese zu nutzen und die Risiken zu reduzieren“, heißt es in dem Antrag.  weiter

  • image description12.10.2017
  • Medieninformation XXI/51

Für eine bessere Bildung

Foto: 

Christian Burkert

Die IG BCE fordert, dass ab 2020 in Deutschland kein Mensch bis zum 30. Lebensjahr ohne Schul- und Berufsabschluss sein darf. Um das zu erreichen, müsse die kommende Bundesregierung und die Landesregierungen ein klares Finanzierungskonzept vorlegen. Denn trotz des wachsenden Fachkräftebedarfs verlassen jährlich etwa 50 000 Jugendliche, knapp sechs Prozent der Schulabgänger, die Schulen ohne Abschluss. Etwa 1,5 Millionen junge Menschen zwischen 20 und 30 haben keinen beruflichen Abschluss, kritisiert die Gewerkschaft.  weiter

Entscheider von morgen diskutieren

Foto: 

Stefan Koch

Kontrovers diskutiert wurde beim Parteienabend des Gewerkschaftskongress der IG BCE in Hannover. Von den fünf demokratisch gesinnten Parteien im Bundestag kam die „junge Garde“, Vertreter der Jugendorganisation auf Bundes- oder Landesebene. Die Themen reichten vom Arbeitsmarkt und Mitbestimmung über Digitalisierung bis zur Rente.  weiter

  • image description12.10.2017
  • Medieninformation XXI/50

Mehr Investitionen für Europa

Foto: 

Christian Burkert

Die IG BCE fordert ein umfassendes europäisches Investitionsprogramm in Höhe von jährlich zwei Prozent des EU-Bruttoinlandsprodukts. Die europäische Politik müsse die Interessen der Beschäftigten in den Mittelpunkt des Handelns stellen. Dazu sei eine nachhaltige Wirtschaftspolitik unerlässlich, die Arbeitsplätze und Wachstum schafft. Das hat der Gewerkschaftskongress der IG BCE am 12. Oktober 2017 beschlossen  weiter

  • image description12.10.2017
  • Medieninformation XXI/49

Rechtsverbindliche Regeln für die Globalisierung schaffen

Foto: 

Christian Burkert

Die IG BCE setzt sich für faire Regeln im Welthandel und für den Wettbewerb zwischen Staaten und Unternehmen ein. Konzerne, die weltweit tätig sind, müssen ihre soziale, ökologische und menschenrechtliche Verantwortung anerkennen und entsprechend handeln. Freiwillige Standards oder Verhaltenskodizes sind in diesem Zusammenhang ein erster Schritt, reichen aber nicht aus. Der Gewerkschaftskongress der IG BCE fordert daher rechtsverbindliche internationale Regeln zu schaffen, die bei Verstoß auch Sanktionen vorsehen.  weiter

Klare Kante gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Foto: 

Helge Krückeberg

Am dritten Kongresstag begann direkt nach dem Grundsatzreferat von Michael Vassiliadis die Antragsdebatte. Zur Abstimmung standen bzw. stehen 368 Anträge zuzüglich 22 Satzungsanträge. Mit letzteren ging es los – und dabei wurde eines deutlich: Künftig formuliert die neue Satzung der IG BCE unmissverständlich Grundsätze, Werte und Ziele, die die Organisation an sich selbst und ihre Mitglieder stellt.  weiter

  • image description11.10.2017
  • Medieninformation XXI/48

„Wir müssen die Tarifbindung verteidigen“

Foto: 

Christian Burkert

Die neue Fraktionsvorsitzende der SPD in Bundestag, Andrea Nahles, hat die wachsende Tarifflucht bei Arbeitgebern scharf kritisiert. „Das ist ein Trend, der mir erhebliche Sorgen bereitet“, sagte die frühere Arbeitsministerin auf dem 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE in Hannover. „Wir brauchen ein klares Bekenntnis zur Tarifbindung – und wir müssen sie auch verteidigen wollen.“ Gerade im Umfeld von Globalisierung und Digitalisierung sei es notwendig, dass mehr Menschen unter Tarifverträgen arbeiteten.  weiter

Ausgezeichnete Betriebszeitungen

Foto: 

Christian Burkert

Beim Zeitungsmacherwettbewerb der IG BCE haben 56 Betriebszeitungen teilgenommen. Auf dem Gewerkschaftskongress wurden die ersten drei Sieger geehrt.  weiter

  • image description11.10.2017
  • Medieninformation XXI/47

Antrag „Gemeinschaft Macht Zukunft“

Foto: 

Helge Krückeberg

Der Kongress der IG BCE hat die Rolle der Gewerkschaft für eine stabile soziale Gesellschaft bekräftigt. „Wir sorgen in unseren Betrieben und Branchen für geordnete Verhältnisse und Stabilität. Diese Ordnung ist für uns nicht die Ausnahme einer besonders erfolgreichen Branche, sondern Referenz und Vorbild“, heißt es in dem Antrag des Hauptvorstandes, den die 400 Delegierten heute in Hannover beschlossen haben.  weiter

  • image description11.10.2017
  • Medieninformation XXI/46

IG BCE fordert Bündelung von Kompetenzen bei Megathemen Digitalisierung, Energie und Verkehr

Foto: 

Stefan Koch

Die IG BCE fordert von der kommenden Bundesregierung mehr Investitionen und eine Bündelung von Kompetenzen bei den Megathemen Digitalisierung, Energie und Verkehr. „Wir brauchen die besten Köpfe, die beste Beratung, die besten Ideen und eine intensivere intensivere gesellschaftliche Debatte angesichts der fundamentalen Veränderungen durch die Digitalisierung“, sagte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis heute auf dem Kongress seiner Gewerkschaft in Hannover.  weiter

Steckbrief: Francesco Grioli

Foto: 

Christian Burkert

Francesco Grioli ist neu gewähltes Mitglied im geschäftsführenden Hauptvorstand (gHV) der IG BCE. Eine seiner Zuständigkeiten wird das Thema Digitalisierung sein. Wir haben ihn direkt nach seiner Wahl getroffen und ein wenig befragt. Hier seine Antworten:  weiter

Ehrenamtlicher Hauptvorstand gewählt

Foto: 

Stefan Koch

Bei der Wahl des ehrenamtlichen Hauptvorstands der IG BCE sind die Kandidaten zwar unbekannter, da sie im Gegensatz zum geschäftsführenden Vorstand eher im Hintergrund arbeiten. Ihre Arbeit wird dennoch von den Delegierten sehr gewürdigt: Bei der Vorstellung der Kandidaten gab es großen, teilweise euphorischen, Applaus für jede einzelne Kandidatur. Das zeigt die Wertschätzung für das Amt.  weiter

  • image description10.10.2017
  • Medieninformation XXI/45

Wahlen zum geschäftsführenden Hauptvorstand

Foto: 

Stefan Koch

Nach den Wahlen zum geschäftsführenden Hauptvorstand stellt sich das Führungsteam der IG BCE neu auf. Die Herausforderungen der Digitalisierung rücken künftig noch stärker in den Fokus der Gewerkschaft. Das spiegelt sich wider in einem eigenen Vorstandsbereich, den Francesco Grioli übernehmen soll. Der bisherige Landesbezirksleiter Rheinland-Pfalz/Saarland ist heute in den geschäftsführenden Hauptvorstand der IG BCE gewählt worden. Er folgt auf Peter Hausmann, der altersbedingt aus dem Gremium ausgeschieden ist.  weiter

  • image description10.10.2017
  • Medieninformation XXI/44

Signal der Geschlossenheit: Vassiliadis mit 97,7 Prozent wiedergewählt

Foto: 

Stefan Koch

Michael Vassiliadis ist erneut zum Vorsitzenden der IG BCE gewählt worden. Mit 97,7 Prozent der gültigen Stimmen wurde er von den Delegierten des 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongresses in Hannover für eine dritte Amtszeit bestätigt.  Als stellvertretende Vorsitzende wurde Edeltraud Glänzer wiedergewählt.  weiter

Nach oben