Bezirk Thüringen

Aktiv dabei

Frauen

Die IG BCE setzt sich für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein. Gleichstellungspolitik ist notwendig und steht nicht nur dann auf der Tagesordnung, wenn kein anderes wichtiges Thema den Handlungsbedarf bestimmt. Damit Frauen und Männer ihr Leben und Arbeiten partnerschaftlich gestalten können, sind wir alle gefordert, einen Wandel der Rollenbilder zu fördern. Für dieses Ziel setzt sich der thüringer Frauenausschuss ein.  weiter

Jugend

Mehr Geld, Ausbildungsplätze, Übernahme: Das sind wichtige Themen für Auszubildende. Und deshalb auch für die IG BCE. Wenn die Ausbildungsvergütungen steigen, hat die IG BCE dies durchgesetzt. Das gilt auch für die in vielen Tarifverträgen durchgesetzte Erhöhung vorhandener Ausbildungskapazitäten und sichere Übernahme nach der Ausbildung. Unterstützt uns aktiv bei der Jugendarbeit im Bezirk. Das macht Spaß, ist abwechslungsreich und du kannst gemeinsam mit uns etwas bewegen.  weiter

Ortsgruppen

Nicht nur in den Betrieben ist die IG BCE präsent, sondern sie ist auch stark vor Ort. Das gewährleisten die Ortsgruppen. Sie sind die Ansprechpartner am Wohnort, machen die Gewerkschaft vor Ort erlebbar. Hier kommen die Mitglieder zusammen, diskutieren über aktuelle gewerkschaftliche Themen oder unternehmen gemeinsam Ausflüge. Die Ortsgruppe organisiert aber auch Bildungsveranstaltungen, ehrt langjährige Mitglieder für ihre Treue zur IG BCE oder engagiert sich mit anderen Partnern in der Region, um gemeinsame Ziele zu erreichen.  weiter

Vertrauensleute

Eine Gewerkschaft kann ohne ihre Mitglieder nicht leben. Kernbestandteil der IG BCE bilden dabei die Vertrauensleute im Betrieb. Sie gehören mit dem Betriebsrat zu den ersten Ansprechpartnern im Unternehmen. In 28 der vom Bezirk Thüringen betreuten Betriebe engagieren sich 528 gewählte Vertrauensleute und kümmern sich dort um die Gewerkschaftsarbeit. Ziel ist es, in weiteren Unternehmen gewerkschaftliche Vertrauensleute zu wählen, um die Mitglieder in den Betrieben noch besser betreuen und beraten zu können.  weiter

Nach oben