Bayer Weimar

Charta der Gleichstellung

Frauen werden in unserer Arbeitswelt trotz guter Qualifikation und gleichwertiger Arbeit in vielen Unternehmen immer noch nicht so behandelt wie ihre männlichen Kollegen. Dies zeigt sich in der Frage, welche berufliche Entwicklungsmöglichkeiten für Frauen angeboten werden genauso wie die Frage wer nimmt zukünftige Führungspositionen in den Unternehmen ein. Hier stehen den männlichen Kollegen meist mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Welche Erfahrungen hier Frauen im Arbeitsalltag machen, wurde in vielfältigen Diskussionen schon erörtert. Auf dem letzten Bundesfrauentag der IG BCE im Jahr 2012 wurde daher die Charta der Gleichstellung entwickelt und verabschiedet.

Anja Heiduschka

Charta der Gleichstellung Bayer Weimar v.l.n.r.: Detlef Pfotenhauer (BR-Vorsitzender der BWG Weimar), Edith Carl (Bezirksfrauenvorsitzende der IG BCE und VKL-Vorsitzende der BWG Weimar), Andreas Schmidt (IG BCE Bezirksleiter Thüringen), Maik Eckelmann (Geschäftsführer der BWG Weimar), Carmen Rödiger (Personalleiterin der BWG Weimar)

Mit der Charta der Gleichstellung setzt sich die IG BCE für gleiches Entgelt für Frauen und Männer ebenso wie für gleiche berufliche Entwicklungschancen ein. Weitere Aspekte sind dabei neben einer existenzsichernden Arbeit auch lebensphasenorientierte Arbeitszeiten.

Die Unternehmen verpflichten sich mit der Unterzeichnung zudem, mit den Partnerinnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden für mehr Frauen in Führungspositionen zu sorgen und Netzwerke für Frauen zu bilden und zu unterstützen.

Die Charta der Gleichstellung wurde vom Personalvorstand des Bayer-Konzerns schon Anfang 2015 auch für alle Tochterunternehmen mit unterzeichnet.

Trotzdem ließ es sich der Geschäftsführer, Herr Eckelmann, von der Bayer Weimar GmbH und Co. KG nicht nehmen, die unterzeichnete Charta der Gleichstellung symbolisch auch für den Weimarer Standort aufzuwerten und diese Charta in einer würdigen Form mit dem Bezirksleiter der IG BCE Thüringen, Andreas Schmidt,  im Konferenzraum auszuhängen.

Die Bayer Weimar GmbH & Co. KG ist das 2. Unternehmen in Thüringen neben der AKZO Nobel Functional Chemicals GmbH Greiz, die das Zertifikat unterschrieben haben.

Beide Unternehmen hier in Thüringen bekunden damit:
- gleiches Entgelt für Frauen und Männer
- gleiche berufliche Entwicklungschancen
- eine existenzsichernden Arbeit
- lebensphasenorientierte Arbeitszeiten

Vielen Dank an alle Beteiligten in der Hoffnung, dass es zukünftig noch mehr Unterstützer gibt!

Nach oben