PG-Konferenz 12.11.16 in Weimar Foto: 

IG BCE Thüringen

Thüringer Jugend vor Ort

Hier ist was los!

Du findest: Gewerkschaftsarbeit ist was für Betriebsräte, dreht sich um langweilige Tarifpolitik und ist von Dir so weit weg wie Cro von Rap? Dann müssen wir dringend etwas ändern! Gewerkschaftsarbeit ist spannend, aktuell, wichtig und betrifft genau DICH!

„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ als Einstein den Spruch losgelassen hat, war er zwar nicht mehr so jung wie wir heute, aber Recht hatte er trotzdem. Die Zukunft ist das, was uns interessieren muss, es ist unsere.

Uns beschäftigen Fragen wie:

Was passiert während und nach meiner Ausbildung, Übernahme oder nicht?

Verdiene ich später genug, um mir ein eigenes Leben aufbauen zu können?

Wer tut etwas gegen die Rechten in unserer Gesellschaft?

Warum soll ich mir heute schon `nen Kopf über meine Rente machen?

Was steht an, wenn ich ausgelernt bin und vielleicht doch studieren will?

Das und noch viel, viel mehr sind die Themen, mit der wir uns als Gewerkschaftsjugend befassen. Wir, das sind Auszubildende, Studierende und junge Arbeitende, junge Erwachsene wie Du, die sich regelmäßig treffen, sich organisieren, unsere Fragen beantworten und zusammen Spaß haben.

Wann und wo erfährst Du hier auf dieser Seite und auf Facebook unter https://www.facebook.com/igbcejugend.bezirkthuringen

 

Emotionale Verabschiedung, motivierter Neubeginn

Emotionen gehören dazu, wenn Herzblut, Engagement und Einsatz von jungen Menschen gewürdigt werden. Und am Ende konnte der Bundesjugendsekretär Michael Porschen auch die eine oder andere Träne nicht zurückhalten. Der alte Bundesjugendausschuss (BuJA) der IG BCE wurde von der stellvertretenden Vorsitzenden der IG BCE, Edeltraud Glänzer, und dem Bundesjugendsekretär, Michael Porschen, verabschiedet.  weiter

„Unsere Werte wieder sexy machen!"

„Das sieht gut aus“, befand der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis anerkennend bei seinem Blick vom Rednerpult in den mit 350 Jugendlichen voll besetzten Konferenzsaal. Der Vorsitzende hatte viel Lob im Gepäck bei seinem „traditionellen“ Besuch der Bundesjugendkonferenz: „Mit großer Zuversicht schaue ich in die Zukunft, weil wir seit Jahren eine hervorragende Jugendarbeit machen, die ihresgleichen sucht!“ Und das zurecht, wie der Blick auf die Zahlen zeige: Jedes Jahr würden rund 70 Prozent der neuen Azubis organisiert und viele davon würden sich aktiv einbringen.  weiter

Ausbildung und Mitbestimmung stärken

Der Antragsmarathon geht in die nächste Runde. Am dritten Tag der Bundesjugendkonferenz standen die betrieblichen Kernthemen im Fokus: Ausbildung, Übernahme, Mitbestimmung.  weiter

Einmischen, engagieren, gestalten

Bunte Bälle mit Botschaft – daraus bestand im Kern die Aktion der Delegierten am Nachmittag des zweiten Konferenztages. Im Rahmen der Kampagne IG-BCE-Jugend-Be.wegung waren die Teilnehmer – abseits der Antragsberatungen – aufgerufen, ihre Botschaft auf einen Ball zu schreiben und gemeinsam in die Mitte eines großen Lakens zu werfen.  weiter

Klares Signal gegen Rassismus

Locker und humorvoll war der Einstieg in den zweiten Tag der Bundesjugendkonferenz. Der Ruhrpott-Comedian Martin Kaysh stimmte die Delegierten auf launige Art in seiner „Bundesjugendschau“ auf den arbeitsreichen Konferenztag ein. Bevor es zu den Abstimmungen über die rund 150 Anträge ging, überbrachte auch David Langner, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Ministerium für Arbeit und Soziales noch ein Grußwort an die jungen Gewerkschafter. „Die Arbeitswelt verändert sich und wir stehen vor neuen Herausforderungen“, mahnte der Staatssekretär.  weiter

„Ihr seid unsere Zukunft!“

Dass die 6. Bundesjugendkonferenz mit leichter Verspätung aufgrund von Anreiseproblemen einiger Delegierter eröffnet wurde, steht sicherlich nicht sinnbildlich für die Jugendarbeit der IG BCE. Vielmehr ist diese ihrer Zeit voraus – wie nahezu alle Redner bei ihrer Begrüßung hervorhoben. Edeltraud Glänzer, die stellvertretende Vorsitzende der IG BCE, betonte in ihrer Eröffnungsrede die erfolgreiche Jugendarbeit der letzten Jahre und die hohe Anerkennung dafür innerhalb der IG BCE: „Ihr gebt unserer Organisation eine Stimme, ihr gebt ihr ein Gesicht, ihr seid unsere Zukunft!“  weiter

Nach oben