Aktives gewerkschaftliches Mitgliederleben

Ortsgruppenkonferenz in Weimar

Über 70 Ortsgruppenfunktionäre folgten der Einladung des IG BCE-Bezirkes Thüringen am Samstag, 25. Oktober 2014 zu einer gemeinsamen Konferenz. Inhaltlich wurde sich über die Zukunft der Ortsgruppenarbeit im Freistaat Thüringen auch kritisch auseinandergesetzt.

IG BCE Thüringen

Ortsgruppenkonferenz 25. Oktober 2014 in Weimar

Gerade die demografische Mitgliederstruktur und der hohe Altersdurchschnitt der aktiven Ortsgruppenfunktionäre machten den Anwesenden für eine zukünftige Gewerkschaftsarbeit vor Ort Kopfzerbrechen. Auch die unterschiedliche Finanzlage der örtlichen Strukturen und die damit verbundenen Angebote für das Mitgliederleben vor Ort haben zu vielen Diskussionen geführt.

Hier gab es sowohl zukunftsweisende wie auch kritische Erfahrungen der einzelnen Ortsgruppen zu berichten. Aus der Diskussion konnten Vorschläge mitgenommen werden wie ein zusätzliches Bildungsangebot für Ortsgruppenfunktionäre im Bezirk Thüringen zu initiieren, aber auch die Strukturen der Ortsgruppen gemeinsam mit den betroffenen Vorständen und dem Bezirksvorstand neu zu diskutieren und zukunftsorientiert  auszurichten.

Alle waren sich darin einig, dass ein aktives gewerkschaftliches Mitgliederleben nur in den Regionen vor Ort stattfinden kann und nicht zentral an einem Ort.

Starke Gewerkschaftsarbeit vor Ort – starke Interessenvertretung der Mitglieder - starker IG BCE-Bezirk im Freistaat Thüringen.

Nach oben