Bezirksvorstandssitzung 3. Mai 2018

... vom 1. Mai bis Tarifkommission ...

Der Bezirksvorstand hat sich in seiner Sitzung am 3. Mai 2018 - außer dem wichtigen Thema Mitgliederentwicklung - vor allem mit nachfolgenden Themen beschäftigt:

IG BCE Photostock

BV-Sitzung 15.2.18

Mit Rückblick auf die Veranstaltungen zum 1. Mai 2018 in Thüringen wurde festgestellt, dass die IG BCE-Ortsgruppen mit ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen an den Standorten Altenburg, Gera, Gotha, Ilmenau, Jena, Menteroda und Nordhausen mit eigenen Ständen präsent waren. Dem Aufruf des Bezirkes Thüringen sind darüber hinaus zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Betrieben des Bezirkes Thüringen zur Kundgebung auf dem Erfurter Anger gefolgt, um die stellvertretende Vorsitzende der IG BCE, Edeltraud Glänzer, als Hauptrednerin zu sehen.

Die Bezirksvorstandsmitglieder haben sich über die bevorstehenden Tarifverhandlungsrunden ausgetauscht. Die Forderungsempfehlung des Hauptvorstandes der IG BCE zur Chemietarifrunde 2018 (Erhöhung Entgelte um 6 %, Laufzeit 12 Monate, Erhöhung Urlaubsgeld von derzeit 20,45 € pro Tag auf 40 € pro Tag) wird derzeit bei den Mitgliedern und Vertrauensleuten der Chemiebetriebe in Thüringen diskutiert.

In der Glasindustrie Ostdeutschland wurde der Tarifvertrag gekündigt, die Forderung (5,5 % Entgelterhöhung,12 Monate Laufzeit, 37,5 Stunden Arbeitswoche bei vollem Lohnausgleich) aufgestellt und dem Arbeitgeber übermittelt.

Die Tarifrunde in der Kautschukindustrie wurde von der Arbeitgeberseite ohne weitere Verhandlungsgespräche verlassen. Die Forderung von 6 % Entgelterhöhung bei einer Laufzeit von 12 Monaten und einer Arbeitszeitverkürzung von 39 auf 37,5 Stunden pro Woche bei vollem Lohnausgleich sahen die Arbeitgeber als unrealistisch an.

Abgeschlossen wurden seit der letzten Bezirksvorstandssitzung Haustarifverträge im Bezirk Thüringen bei Penox GmbH Ohrdruf, bei TRIDELTA in Hermsdorf, bei Röchling Medical in Neuhaus und der CDA GmbH in Suhl. Darüber hinaus wurde für den Firmentarifvertrag der Bergsicherungen in Ilfeld und Schneeberg eine Tarifforderung verabschiedet (5,9 % Entgelterhöhung auf eine Laufzeit von 12 Monaten und eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge in Höhe von 550 € pro Jahr).

Zur Berichterstattung aus den Gremien der IG BCE erläuterte man die erste Sitzung des neu gewählten Beirates. Dabei ging es vor allem um die Bearbeitung der Anträge des 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongresses zur zukünftigen Arbeit der IG BCE.

Die Personengruppe Frauen stellte ihre Aktionen zum 8. März 2018 vor und bewarb die Bildungsangebote 2018 für alle IG BCE-Frauen.

Die Personengruppe Jugend berichtete über ihre aktuelle Arbeit im Bezirksjugendausschuss, wobei der derzeitige Schwerpunkt hier in der Vorbereitung und Durchführung des Bundesjugendtreffens über Himmelfahrt in Bayern lag.

Der Bezirksvorstand fasste auf seiner Sitzung am 3. Mai 2018 mehrere Beschlüsse zur Besetzung von Mandaten für ehrenamtliche Richter an den Arbeits- und Sozialgerichten des Freistaates Thüringen und der zukünftigen Mandate in den Tarifkommissionen.

Nach oben