Bezirksdelegiertenkonferenz Thüringen

Startschuss für Arbeit der nächsten vier Jahre

Am 4. März 2017 fand - wie alle vier Jahre vor dem Ordentlichen Gewerkschaftskongress - die Delegiertenkonferenz des Bezirkes Thüringen in der Landessportschule in Bad Blankenburg statt. Hier wurden den 80 Delegierten der Geschäftsbericht der letzten Wahlperiode vorgestellt, der Vorstand entlastet, der neue Vorstand, die Delegierten für die Landesbezirksdelegiertenkonferenz und den Ordentlichen Gewerkschaftskongress gewählt. Außerdem wurden Anträge aus den Gliederungen der Organisation diskutiert und verabschiedet.

IG BCE Thüringen

BDK Thüringen Blick in den Raum

Gäste mit Redebeiträgen waren Edeltraud Glänzer, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstandes und stellvertretende Vorsitzende der IG BCE sowie Sandro Witt, stellvertretender Vorsitzender des DGB Bezirkes Hessen-Thüringen. Vom IG BCE-Landesbezirk Hessen-Thüringen begrüßten die Teilnehmer den Landesbezirksleiter Volker Weber, den stellvertretenden Landesbezirksleiter Osman Ulusoy und die Landesbezirkssekretärin Anne Weinschenk.

IG BCE Thüringen

BDK Thüringen Rede Edeltraud Glänzer Redebeitrag Edeltraud Glänzer

Im Referat von Edeltraud Glänzer wurden die Positionen und Werte der IG BCE gerade im Hinblick auf die bevorstehenden Bundestagswahlen bei den derzeit schwierigen internationalen Rahmenbedingungen und deren gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Auswirkungen dargelegt. Eine Spaltung der Gesellschaft - wie sie derzeit nicht nur in Deutschland durch populistische Politik deutlich werde - ist auch bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich und den Niederlanden spürbar. Ebenso würden durch den neugewählten US-Präsidenten, Donald Trump und dessen politische Aussagen in den USA eine starke Verunsicherung spürbar, die unsere bisherigen Werte in Frage stelle. Es sei daher wichtiger denn je, dass unsere Grundwerte wie Solidarität, Chancengleichheit, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit nicht durch polarisierende und angstmachende Politik in Frage gestellt wird. Die IG BCE hat ihre Positionen zur Wirtschafts- und Energiepolitik, zu den sozialen Sicherungssystemen wie Rentenversicherung und Krankenversicherung öffentlich gemacht. Auch die Frage, was die IG BCE unter "Guter Arbeit" verstehe in Verbindung mit unseren Positionen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, zum Demografischen Wandel, zur Digitalisierung der Arbeitswelt, zur Arbeitnehmerüberlassung, sachgrundloser Befristung, Teilzeitarbeit und Rückkehrrecht in Vollzeitarbeit ließ sie nicht unbeantwortet. Vor allem zur AfD habe die IG BCE eine klare Position bezogen. Wer gegen Chancengleichheit und solidarische Grundwerte ist, wer Menschen gegeneinander ausspiele, wer auch gegen unsere ausländischen Kolleginnen und Kollegen - die in Deutschland arbeiten - hetze, kann kein Partner der IG BCE sein.

IG BCE Thüringen

BDK Thüringen Rede Sandro Witt Redebeitrag Sandro Witt

Sandro Witt verwies auch in diesem Zusammenhang auf die besondere Rolle der Gewerkschaften bei der Gestaltung unserer Gesellschaft. Großer Augenmerk wurde im Grußwort auf die derzeitigen Positionen der DGB Gewerkschaften zu den Zukunftsthemen gerichtet. Wie gestalten wir die sozialen Sicherungssysteme bei den derzeitigen demografischen Wandel und welche Maßnahmen sind hier notwendig? Wer Renten in Ost und West angleichen will, muss auch das immer noch zu niedrige Tarifniveau berücksichtigen. Daher ist es im Freistaat Thüringen eine herausfordernde Aufgabe, die Mitbestimmung und Tarifbindung weiter auszubauen.

IG BCE Thüringen

BDK Thüringen Verabschiedung BV-Mitglieder Verabschiedung der anwesenden ausgeschiedenen BV-Mitglieder

Von den bisher 19-köpfigen Bezirksvorstand wurden insgesamt 13 Kolleginnen und Kollegen während der Konferenz verabschiedet. Der neugewählte Bezirksvorstand besteht aus 6 gestandenen 13 neu gewählten Vorstandsmitgliedern. Auch hier, so der Bezirksleiter, Andreas Schmidt zeigt sich, dass der demografische Wandel bei den ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen angekommen ist.


Ebenso wurden 16 Delegierte für die IG BCE Landesbezirksdelegiertenkonferenz Hessen-Thüringen und 9 Delegierte für den 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress gewählt. Die Delegiertenkonferenz hat im weiteren Verlauf insgesamt fünf Anträge zu den Themen Energiepolitik, Tarifpolitik und Satzung der IG BCE beraten, wovon zwei Anträge auf Empfehlung der Antragsberatungskommission abgelehnt wurden.

IG BCE Thüringen

BDK Thüringen Antragsdiskussion Diskussion zu den Anträgen

Die 4. Bezirksdelegiertenkonferenz des IG BCE Bezirkes Thüringen ist mit seinem neugewählten Bezirksvorstand für die nächsten vier Jahre gerüstet, sich den anspruchsvollen gewerkschaftlichen Aufgaben zu stellen. Im Mittelpunkt dieser Arbeit wird die Gewinnung von Gewerkschaftsmitgliedern bleiben, da diese für einen weiteren Ausbau der betrieblichen Mitbestimmung und der Tarifbindung notwendig sind.

Nach oben