Bezirk Thüringen

Tipps für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Größte Pflegereform startet

Foto: 

Alexander Raths - Fotolia. com

Anfang 2017 tritt die größte Reform in der 22-jährigen Geschichte der deutschen Pflegeversicherung in Kraft. Viele Änderungen betreffen auch Arbeitnehmer.  weiter

Keine Versorgung zweiter Klasse

Foto: 

fotolia/WavebreakmediaMirco

Die gesetzliche Krankenversicherung bietet eine Versorgung zweiter Klasse? Von wegen! Anfang 2017 werden die Leistungen der GKV erneut ausgeweitet. Wir haben sich sechs wichtigsten Punkte zusammegestellt.  weiter

Viele Vorteile, kaum Nachteile für Pflegebedürftige

Viele IG-BCE-Mitglieder haben pflegebedürftige Angehörige — manche sind selbst pflegebedürftig. Sie können sich 2017 meist über bessere Leistungen der Pflegeversicherung freuen. Anträge dafür müssen sie nicht stellen. Wer aber Hilfe benötigt und noch nicht als pflegebedürftig anerkannt ist, für den kann sich noch vor dem Jahreswechsel ein Antrag auf Anerkennung lohnen.  weiter

Sprechstunde bei Dr. Google

Foto: 

Jane_Kelly/istock

Immer wieder wird davor gewarnt, sich im Internet über Krankheiten zu informieren. Trotzdem machen es die meisten User. Kompakt erläutert, welche Risiken und Nebenwirkungen solch eine Selbstdiagnose haben kann.  weiter

Steuern sparen bei Handwerkerleistungen

Foto: 

Lise Gagne/iStock

Viele IG-BCE-Mitglieder nutzen Leistungen von Handwerkern. Wer aufpasst, kann dabei Steuernsparen. Das gilt für Hausbesitzer wie für Mieter. Bis zu 1200 Euro Steuerersparnis pro Jahr sind dabei drin.  weiter

Ich war dann mal weg

Foto: 

Olaf Broders / Getty Images

Welche Rechte haben Berufsrückkehrer nach der Elternzeit hinsichtlich ihres Arbeitsplatzes? Und wie steht es mit der Teilzeitarbeit? KOMPAKT klärt die wichtigsten Fragen.  weiter

Alles im grünen Bereich

Foto: 

Jens Schulze

Auszeiten sind im Alltag wichtig. Glücklich ist, wer einen Rückzugsort zum Entspannen hat – zum Beispiel einen Kleingarten. Kompakt hat über den Zaun geschaut.  weiter

Termine, Qualifizierungen und Seminare

Foto: 

Sinisa Botas - Fotolia.com

Es lohnt sich sowohl für den gesamten S/EBR als auch für einzelne Mitglieder Weiterbildungen in Anspruch zu nehmen. Die Arbeit in einem aus verschiedenen Nationen zusammengesetzten Gremium ist deutlich komplizierter als im Betriebsrat. Die persönlichen Treffen sind seltener, die Arbeitsformen sind unterschiedlich, und dann gibt es noch die anderen Sprachen. Weiterbildung bedeutet Verbesserung der Arbeit im S/EBR.  weiter

Arbeitnehmervertretungssysteme und Gewerkschaften

Foto: 

iStock, Igor Averin

In jedem europäischen Land gibt es Gewerkschaften und in jedem irgendeine Form der betrieblichen Arbeitnehmervertretung. Gut die Hälfte aller Länder in Europa hat auch eine Beteiligung von Arbeitnehmervertretern im Aufsichtsrat oder Verwaltungsrat. Soweit die Gemeinsamkeiten. Die Form der Arbeitnehmervertretung, ihre Aufgaben, ihre Rechte und die Ebene, auf der Tarifverhandlungen durchgeführt werden, unterscheiden sich in Europa ganz erheblich von Land zu Land.  weiter

EBR – Allgemeines, Gesetz und Gründung

Foto: 

iStockphoto / evirgen

Seit nunmehr 20 Jahren haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer das Recht, eine grenzüberschreitende Arbeitnehmervertretung zu gründen - den Europäischen Betriebsrat (EBR).  weiter

Nach oben