Tarifaktion Chemie bei Bayer Weimar und Chemiewerk Bad Köstritz

"Wir verdienen mehr!"

Unter dem Motto „Wir verdienen mehr!“ wurde am 3. März 2015, von 6:30 Uhr bis 7:30 Uhr eine Postkartenaktion vor dem Werktor der Bayer Produktionsgesellschaft in Weimar und zwei Tage später in der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr vor dem Betriebsparkplatz des Chemiewerkes in Bad Köstritz durchgeführt. Hier hatten die Vertrauensfrauen und -männer der IG BCE beider Betriebe die Gelegenheit mit ihren Beschäftigten die Blockadehaltung der Arbeitgeber in der diesjährigen Tarifrunde Chemie zu diskutieren und das hierzugehörige Stimmungsbild der Beschäftigten einzufangen.

VL Bayer Weimar

Tarifaktion Bayer Weimar am 3.3.15 Tarifaktion vor dem Werktor bei Bayer Weimar zu früher Stunde

Durchweg wurde das Unverständnis zum Ausdruck darüber gebracht, dass trotz hervorragenden Betriebsergebnissen im Jahr 2014 und hohen Gewinnausschüttungen keine Verteilspielräume für eine weitere Entgeltentwicklung und dem dringenden Ausbau des Demografie-Fonds vorhanden sein sollen. Eine „Null“ anzubieten ist eine „Respektlosigkeit“ vor den hervorragenden Leistungen der Beschäftigten.

VL CW Bad Köstritz

Foto Tarifaktion CW Bad Köstritz 5.3.15 Vertrauensleute vom Chemiewerk Bad Köstritz vor dem Werktor

Die Erwartung der Beschäftigten im Hinblick auf die nächste Bundestarifverhandlung am   12. März 2015 in Neuss, ist daher umso höher. Sollten auch hier die Arbeitgeber ihre starre Haltung beibehalten, so sehen die IG BCE Vertrauensleute und die Beschäftigten weiteren Maßnahmen mit viel Zuversicht entgegen. Diese Aktion vor den Werktoren war nur zum „Warm werden“ berichteten einige Vertrauensleute sowohl der Bayer Weimar als auch des Chemiewerkes Bad Köstritz.


  • Foto Tarifaktion Bayer Weimar 3.3.15
    Foto: 

    VL Bayer Weimar

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /
Nach oben