Online-Umfrage

Mehr Urlaubsgeld dank Tarifbindung

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage der Webseite Lohnspiegel.de, die vom Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung betreut wird. Rund 8.000 Beschäftigte haben sich an der Befragung beteiligt. 

haveseen/Fotolia.com

Schöne Ferien dank Tarifvertrag. Schöne Ferien dank Tarifvertrag.

Eindeutig profitieren die Beschäftigten von einer Tarifbindung ihres Arbeitgebers. Beschäftigte mit Tarifbindung erhalten zu 58 Prozent ein Urlaubsgeld, Beschäftigte ohne Tarifbindung dagegen nur zu 32 Prozent. In Kleinbetrieben gibt es seltener ein Urlaubsgeld, nur rund ein Drittel der Betriebe zahlen einen Beitrag. Rund die Hälfte aller größeren Betrieben über 500 Beschäftigte zahlen Urlaubsgeld.

Die Höhe der tariflich vereinbarten Urlaubsextras fällt je nach Branche sehr unter-schiedlich aus: Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte in der mittleren Vergütungsgruppe in diesem Jahr als tarifliches Urlaubsgeld. Das zeigt die April-Auswertung des WSI-Tarifarchivs für 22 Wirtschaftszweige. 

Gegenüber dem Vorjahr hat sich das tarifliche Urlaubsgeld in elf der untersuchten Branchen erhöht. In einigen Branchen gab es keine Erhöhung, da entweder im Auswertungszeitraum keine Tarifverhandlungen stattfanden oder das Urlaubsgeld als Festbetrag vereinbart ist, der nicht verändert wurde.

Nach oben